Home » Punk » Letzte Artikel:

Interaktiver Comedy Punk

von Meike Krauß

Le Fly – Foto: Marianne Moosherr

Was passiert wenn sich St. Pauli Tanzmusik mit interaktivem Comedy Punk und Metal mixt? Das ist das Konzert von Das Pack mit Vorband Le Fly, die beide aus Hamburg stammen. Doch noch etwas haben sie gemeinsam: Ihr Musikstil kann keiner Stilrichtung zuordnet werden. Le Fly vereinbaren alle Stile miteinander und heraus kommt ein extrem tanzbarer Sound der gute Laune macht.

„Hallo wir sind Le Fly und wir begrüßen euch zum Aufwärmprogramm“, so stellen sich die sechs Musiker vor und starten mit „Suck it or lick it“. Noch halten die Fans einen Sicherheitsabstand zur Bühne, der sich aber immer weiter verkleinert. Auf dem Trainingsplan stehen auf der Stelle rennen, Kniebeugen und Arme hoch heben. Anschließend fordert die Band das Publikum zum „Fliegen mit Le Fly“ auf. Le Fly, das sind Olli, Schmiddlfinga, Robsie, Bastus, Hendrixyz und Benni Barfuss. Eigentlich haben sie ganz normale deutsche Namen, die mit Müller, Meier und Schmidt enden, wie Gitarrist Hendrik zugibt.

„Die Sonne geht auf und ihr seid mit dabei. St. Pauli ist wie Urlaub und wir sind hier daheim“, singen die Jungs fröhlich in ihr Mikrofon. „We love St. Pauli“ ist der nächste Song, den Le Fly extra für den Aufstieg des Kiezclubs in die 1. Liga schrieben. „St. Pauli hat Kampfgeist, der Gegner zeigt Angstschweiß!“ Obwohl der nächste Gegner der VFB Stuttgart sein wird, haben trotzdem einige Zuschauer mitgesungen und mit St. Pauli rufen den Club erfüllt. Mit Sonnenbrille und neongrünen Jogginganzug grinst Sänger Olli in die durchaus beschauliche Runde. Die meisten halten immer noch Abstand zur Bühne. „Wir reißen die Hütte hier ab, es geht nach vorne, wir machen hier Party Non Stop, es geht nach vorne“ rufen sie beim Song „Weiter“. Nach neun Songs fallen alle Bandmitglieder auf den Boden. Band und Publikum haben ihre Jacken und Pullis ausgezogen. Ein Lächeln legt sich auf viele Gesichter; die Sänger und Rapper springen und tanzen und singen und rappen. DJ Benni sorgt für elektronische Tanzbeats und Hendrik beeindruckt mit seinen Gitarrensolo. Ihr Job als Vorband ist erfüllt worden. „Yeah, Party, schon geil!“ kommentiert André (17, Schüler) den Auftritt. … weiterlesen

2 November, 2010 Kommentare deaktiviert für Interaktiver Comedy Punk

Aktuelle Print-Ausgabe (NOIR 19)

Nachbarn kann man sich zwar nicht aussuchen, aber man kann ihnen begegnen. Und das tun wir von den unterschiedlichsten Seiten: Wie leben Nachbarn in Andalusien, im Nahen Osten, im Klassenzimmer? Außerdem geht es in der NOIR um Hamster-Missverständnisse, Streber-Opas und plötzlichen Postboten. Ihr lest von den Kriegsnarben in Bosnien-Herzegowina und zwei Studentinnen, die spontan im Westjordanland einen Dokumentarfilm gedreht haben. Besser nicht verpassen.
Viel Spaß beim Lesen! »

Kategorien