Home » Behinderung » Letzte Artikel:

S21-Demonstration behinderte Versorgung mit Blutkonserven

von Alexander Schmitz

Stuttgart – Demonstranten gegen das Bahnprojekt Stuttgart 21 behinderten am Mittwoch, den 25. August, mit ihren Straßenblockaden die Versorgung von Krankenhäusern mit Blutkonserven und Blutprodukten für dringend notwendige Operationen.

Stuttgarts Krankenhausbürgermeister Klaus-Peter Murawski fordert deshalb: „Die Versorgung mit Blutkonserven und Blutprodukten darf keinesfalls in Gefahr geraten.“ Er appelliert an alle Demonstranten, Fahrzeuge mit einem Schild ‚Achtung! Eiliger Bluttransport‘ reibungslos passieren zu lassen. Dies meldete der Pressedienst der Stadt Stuttgart.

27 August, 2010 2 Kommentare

Handicap

von Stefan Franke

Prolog

„Handicap“ erzählt von der Zeit meines Zivildienstes in der Pestalozzischule Fulda.

Ein Jahr mit behinderten Menschen zwischen 6 und 18 Jahren – neue Eindrücke und Erfahrungen mit emotionaler Tiefe. In 20 Fotografien geht es dabei um viel mehr als nur um eine reine Zeit. Im Vordergrund stehen gesellschaftliche Fragen. Wie sehen wir Menschen mit Behinderungen? Wie nehmen wir sie auf und ist Integration noch das richtige Wort? Mit bewegenden Bildern aus dem Alltag, stillen Zeitzeugen und tiefgründigen Portraits der Kinder gehe ich auf eine Reise durch unsere Gesellschaft, unsere Empfindungen und Gefühle. Emotionen, die geprägt sind von Persönlichkeiten, behinderten Menschen, nicht behinderten Menschen und die damit verbundenen Barrieren. Die Bilder sollen bewegen, berühren und zum Dialog auffordern, Unsicherheiten beseitigen, Menschen mit und ohne Behinderung zusammenbringen und gesellschaftliche Offenheit fordern. … weiterlesen

11 Juni, 2010 Kommentare deaktiviert für Handicap

Aktuelle Print-Ausgabe (NOIR 19)

Nachbarn kann man sich zwar nicht aussuchen, aber man kann ihnen begegnen. Und das tun wir von den unterschiedlichsten Seiten: Wie leben Nachbarn in Andalusien, im Nahen Osten, im Klassenzimmer? Außerdem geht es in der NOIR um Hamster-Missverständnisse, Streber-Opas und plötzlichen Postboten. Ihr lest von den Kriegsnarben in Bosnien-Herzegowina und zwei Studentinnen, die spontan im Westjordanland einen Dokumentarfilm gedreht haben. Besser nicht verpassen.
Viel Spaß beim Lesen! »

Kategorien