Home » Jugendmedientage Stuttgart 2010 » Aktuell am lesen:

Workshop Postproduction

Ihr wolltet schon immer einen Einblick in den Workshop „Postproduction“ erhalten, hattet aber an den Jugendmedientagen vom 26. – 28. November keine Möglichkeit dazu?

Dieser Workshop behandelte das Medium Fernsehen. Dafür haben wir nicht nur theoretisch die Produktion einer Fernsehsendung durchgesprochen, sondern eine eigene JMT-Nachrichtensendung erstellt, wie es auch Schritt für Schritt bei professionellen Sendern abläuft.

Nachdem wir uns vorgestellt und einen Crashkurs in der Kunst des Interviewens erhalten hatten, zogen zwei Gruppen los, um die andere Teilnehmer der Jugendmedientage nach ihrer Meinung zu fragen und dabei zu filmen.

Uns an den Ablauf des Fernsehens haltend, nahmen wir in unserer provisorisch aufgebauten Blue Box die JMT-News-Ansage auf und sammelten dabei eigene Erfahrungen, z.B. beim Aufbau der Scheinwerfer, der Kontrolle der Belichtung oder der Überprüfung von Kameraeinstellungen.

Nach etlichen Aufnahmen sortierten wir verwendbares Material aus, um in dem Programm AfterEffects mit dem Schneiden, Bearbeiten und Einfügen von Animationen beginnen zu können.

1 Dezember, 2010 1 Kommentar

Aktuell gibt es "1 Kommentar" für diesen Artikel:

  1. Johannes V. sagt:

    Hey echt super geworden. Ihr könnt das richtig gut. Das einzige was mir aufgefallen ist, ist der Rand um Lukas in der Blue?-Box.

Diesen Artikel kommentieren:







Aktuelle Print-Ausgabe (NOIR 19)

Nachbarn kann man sich zwar nicht aussuchen, aber man kann ihnen begegnen. Und das tun wir von den unterschiedlichsten Seiten: Wie leben Nachbarn in Andalusien, im Nahen Osten, im Klassenzimmer? Außerdem geht es in der NOIR um Hamster-Missverständnisse, Streber-Opas und plötzlichen Postboten. Ihr lest von den Kriegsnarben in Bosnien-Herzegowina und zwei Studentinnen, die spontan im Westjordanland einen Dokumentarfilm gedreht haben. Besser nicht verpassen.
Viel Spaß beim Lesen! »

Kategorien