Home » Kultur »Kunst & Design » Aktuell am lesen:

Kunst auf Jugendfotos.de

von Stefan Franke

Foto: "Theresa Tietz" / www.jugendfotos.de, CC-Lizenz(by-nc)

Prolog

Wusstest du eigentlich, das es Jugendfotos.de schon seit 5 Jahren gibt?
Aus ganz Deutschland treffen sich hunderte, junge Fotografen aus Deutschland, um das zu zeigen, was aus ihren Kameras kommt.
Das war nicht immer so: Jugendfotos.de entstand aus der Idee heraus,  Schreiberlingen und Redakteuren eine Plattform für journalistisches Bildmaterial zu geben. Unter diesem Leitgedanken steht Jugendfotos auch heute noch.

Doch etwas hat sich längst verändert. Die Fotografien sind oft schwer journalistisch zu verwenden, weil sie in hohem Maße subjektiv sind. Subjektivität, die es schwer macht, die vielen tausenden Bilder ein zu ordnen. Doch keinesfalls soll damit die Idee der Plattform in Frage gestellt werden. Vielmehr sollen diese Bilder, welche einen künstlerischen Ausdruck besitzen und nach einer gesellschaftlichen Reflektion suchen, hervorgehoben werden und den Raum bekommen, den sie verdienen.

„Kunst auf Jugendfotos.de“ richtet sich an Autoren mit künstlerischem Ansatz, subjektiven Deutungsweisen und Fotografien, die etwas mit sich tragen, was Interpretiert werden will.

31 Juli, 2010 Kein Kommentar

Diesen Artikel kommentieren:







Aktuelle Print-Ausgabe (NOIR 19)

Nachbarn kann man sich zwar nicht aussuchen, aber man kann ihnen begegnen. Und das tun wir von den unterschiedlichsten Seiten: Wie leben Nachbarn in Andalusien, im Nahen Osten, im Klassenzimmer? Außerdem geht es in der NOIR um Hamster-Missverständnisse, Streber-Opas und plötzlichen Postboten. Ihr lest von den Kriegsnarben in Bosnien-Herzegowina und zwei Studentinnen, die spontan im Westjordanland einen Dokumentarfilm gedreht haben. Besser nicht verpassen.
Viel Spaß beim Lesen! »

Kategorien